Über mich

Elke Bludau : * im März 1961 in Neuss

Das Thema Altwerden und Alt sein fasziniert mich. Zum einen habe ich als Kunsttherapeutin mit Senior/innen in Altenpflegeheimen gearbeitet. Auch die Veränderungen im Leben der Eltern waren eine Herausforderungen für uns alle. Bis es nicht mehr sinnvoll war, haben wir sie zu Hause betreut. Der anschließende Heimaufenthalt meiner Schwiegermutter, ihres Partners, meines Vaters und ihr Tod beschäftigen und fordern mich in Begleitung und Nachbereitung. Die Wohnungen aufzulösen und in vielerlei Hinsicht Abschied zu nehmen gehören dazu. Nun lebt meine Mutter hochbetagt in einem Pflegeheim.

Alles das prägt die Sicht auf mein persönliches Altern. Das Thema ist vielschichtig, traurig, großartig und gestaltet sich täglich neu. Der kreative Ausdruck ist mir dabei eine immense und nicht verzichtbare Hilfe geworden, Dinge zu klären und zu verstehen, anzunehmen oder gegebenenfalls zu verändern.

Die gestalterische Auseinandersetzung erlebe ich auch beruflich in diversen Zusammenhängen als sinnvoll und hilfreich. Als Kunst- und Poesietherapeutin begegne ich vielfachen Möglichkeiten, Emotionen wie Hilflosigkeit, Angst, Wut und Trauer, aber auch Freude, Gelassenheit und Dankbarkeit sichtbar und greifbar werden zu lassen.

Näheres zu Schwerpunkte meiner Arbeit als Kunst- und Poesietherapeutin finden Sie unter:
www.kreativprojekte-bludau.net

Mein beruflicher Weg:

– 1980 Abitur, zwei Semester Germanistikstudium H.-H. Universität
– einjähriges Volontariat im Malersaal/Rheinisches Landestheater Neuss
– Gasthörerschaft in der Bühnenbildklasse der Kunstakademie Düsseldorf
– Lehre zur Schauwerbegestalterin am Kaufhof Neuss
– unterschiedliche Tätigkeiten als Schauwerbegestalterin und Sachbearbeiterin/Pharmaindustrie
– ab 1986 Studium Visuelle Kommunikation/Grafik Design
– 1992 Diplom, anschließend selbstständige Tätigkeit im Bereich Printmedien
– 1993-2000 Dozentin Grafik-Design/Illustration am Kulturforum Alte Post, Neuss
– ab 2001 Goldschmiedin mit eigener Werkstatt
– 2011-2014 Ausbildung zur Kunsttherapeutin am Institut Zukunftswerkstatt therapie-kreativ
– seit 2014 Mitglied der Assoziation Kreativer Leibtherapeut/innen e.V.
– seit 2014 leibtherapeutische Fortbildungsseminare
– Praktikum auf der Palliativstation der Universitätsklinik Düsseldorf
– seit 2013 Einzel- und Gruppentherapie mit Senioren in Altenpflegeheimen
– seit 2014 einzeltherapeutische Tätigkeit mit Erwachsenen im eigenen Praxisraum
– 2015-2016 einjährige Fachfortbildung in kreativem, therapeutischem Schreiben (Poesietherapie)
– 2016 Realisation eines Projekts mit Jungen Menschen im Freiwilligen Sozialen Jahr www.perspektivealtsein.net.
– Erweiterung des Themas zu der Plattform www.perspektive-alt-sein.de, einem Forum für jeden, der etwas Persönliches zum Thema Altwerden, Alt sein, Vergänglichkeit beitragen möchte.
– literatisches Schreiben im Bereich Lyrik www.jellablu.com , seitdem Veröffentlichung in einem Literaturmagazin, www.wortschau.com.