innern


 

1.

 

weicher saum
schmale zeit

holz treibt
auf milch,

errinnen
entinnern

innen
innern.

 

 

2.

 

wichtiger schuh links
schrei mich in

blinde kissen blumenstempel
in sommertage deine kleider.

denn junikäfer sitzt
unfliegbar im apfelhaus

hinter unruh liegt ein see
darein sinkt bild um bild

in gesternland amphibium
im witzelnest erleichterung.

 

 

3.

 

ein schöner tag ist das:
blumen hinter fenstern
cumulus in bäumen

schneevertieft
sitzt er in ausgeträumter zeit
im holzsee

im nebelzelt
spielt federball mit einem
mond.

wir alle warten
auf goldene teller
und versetzte berge

 

 

4.

 

auf freiem weg
ein strauch ein blick

ein teller rand
du warst

so weit weg
dass ich dich nie wieder fand

nie mals.
und als hätte ich es gewusst

war auch ich fort und
für dich un find bar.

 

elke bludau, 2018