Erfahrungen aus dem FSJ

In den letzten Jahren habe ich kunsttherapeutisch unter anderem mit älteren Menschen in Pflegeheimen gearbeit. Ich habe mich gefragt, was junge Menschen bewegt, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr in Einrichtungen der Altenpflege machen. Wie prägt sie diese oft anstrengende, herausfordernde Zeit, was nehmen sie für ihr Leben mit? Was bedeutet Lebensqualität im Alter aus ihrer Perspektive?

Im Sommer 2016 wurde im Rahmen der Diakonie Neuss ein von mir initiiertes Projekt realisiert und veröffentlicht. Dazu wurden acht junge Menschen, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in Einrichtungen der Altenpflege absolviert haben, in qualitativen, ein- bis zweistündigen Interviews nach einem einheitlichen Fragenkonzept zum Thema Alt sein befragt. Die Interviews sind veröffentlicht und zu lesen unter:

http://www.perspektivealtsein.net

Lesungen:

Anfang 2017 fand in Neuss im Rahmen der Diakonie eine Lesung ausgewählter Ausschnitte aus diesen Interviews statt. Die schöne, inspirierende Atmosphäre, der anschließende Austausch und das positive Feedback motivierten mich dazu, die Lesung weiter mit Freude anzubieten. Im Februar 2018 hatte ich Gelegenheit die Interviews in der Stadtbibliothek vorzustellen. Die wunderschönen, dichten Texte sind voller Respekt und unglaublicher Differenziertheit.

Ich biete die Lesung in Schulen an (z.B. im Ethikunterricht oder zur Berufsorientierung) oder in Altenpflegeheimen. Und natürlich – wie jetzt im Februar – allen Interessierten.
Der Vortrag dauert etwa eine Stunde. Sinnvoll ist danach eine Gesprächsrunde, die ich bei den vergangenen Lesungen sehr inspirierend fand.

Natürlich kann man die Texte im Internet selber lesen, aber im Vortrag und dem gemeinsamen Austausch liegt etwas ganz Besonderes.

Wenn Sie interessiert sind, eine Lesung in Ihrer Institution oder Ihrem Kreis anzubieten,  oder weitere Informationen möchten, schreiben Sie mir bitte einfach unter kunsttherapie@elkebludau.de.